Leuchtturm Westermarkelsdorf

Leuchtturm Westermarkelsdorf

10. Juni 2024 / Andreas Kirchner

Über den Leuchtturm Westermarkelsdorf

Hinter dem Deich, an der Nordwestecke der Insel Fehmarn, befindet sich ein faszinierendes Bild: Zwei Leuchttürme erheben sich an einem Ort, harmonisch eingebettet zwischen Salzwiesen und Binnenseen. Seit 1881 fungiert das Leuchtfeuer Westermarkelsdorf als Orientierungs- und Warnfeuer für Schiffe, die den Fehmarnbelt durchqueren.

Der alte Leuchtturm, ein achteckiges Gebäude mit klassischem gelben Backsteinmauerwerk und einer leuchtend roten Laterne auf seiner Galerie, ist schon von Weitem ein Blickfang. Ursprünglich zehn Meter hoch, wurde der Turm im Jahr 1902 auf 17,7 Meter erhöht und steht heute unter Denkmalschutz.

Mit dem zunehmenden Schiffsverkehr im Zuge des Baus des Fehmarnbelt-Tunnels entsprach der alte Turm nicht mehr den modernen Anforderungen. Daher wurde im Jahr 2020 etwa 30 Meter neben dem alten Turm ein neuer, moderner Leuchtturm mit robusten Stahlwänden errichtet. Der neue Turm übernimmt die Funktionen des alten Leuchtturms, verfügt jedoch zusätzlich über eine Radarantenne und einen Funkpeiler. Im Sommer 2021 wurde er in Betrieb genommen, um die Schifffahrt sicher zu leiten.

Anschrift & Kontaktdaten

Leuchtturm Westermarkelsdorf
Westermarkelsdorf
23769 Fehmarn

Technische Daten auf einem Blick

Alter Leuchtturm

  • Geographische Lage: 54° 31' 38" nördl. Breite, 11° 03' 29" östl. Länge
  • Höhe (Turm): 17,7 m
  • Höhe (Lichtpunkt): 16,2 m über NN
  • Baujahr: 1881/82
  • Betriebszeit: 1882 bis 2021
  • Optik: seit 1924 Gürtellinse mit 250 Millimetern Brennweite
  • Lichtquelle: anfangs Petroleumlampe, seit 1924 Glühlampe
  • Reichweite: 18 Seemeilen für den weißen Sektor, 14 Seemeilen für den roten Sektor
  • Internationale Ordnungsnummer: C 1280

Neuer Leuchtturm

  • Geographische Lage: 54° 31' 39" nördl. Breite, 11° 03' 30" östl. Länge
  • Höhe (Turm): 26 m
  • Höhe (Lichtpunkt): 19,75 m über NN
  • Baujahr: 2020
  • Inbetriebnahme: 1. Juli 2021
  • Reichweite: 17 Seemeilen für den weißen Sektor, 13 Seemeilen für den roten Sektor
  • Internationale Ordnungsnummer: C 1280

Karte

Andreas Kirchner
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Magazins ostsee-mit-kindern.de. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über den Ostsee Urlaub für Familien zur Verfügung.
Powered by GetYourGuide

Top Empfehlungen

Mikado Garden

Der Mikado Garden verzaubert mit seiner minimalistischen Schönheit. Fein angelegte Kieswege sch...

Klosterruine Eldena

Die Klosterruine Eldena in Greifswald ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Region. Sie lieg...

Heimatmuseum Freest

Das Heimatmuseum Freest präsentiert die spannende und vielseitige Vergangenheit des kleinen ...